Vorsicht: Josip Bajusic – notorischer Lügner und „Profischuldner“

Erfahrungen? Aktulelle Hinweise?

Aktualisierungen

Sept. 22

Könnte sich wieder in Süddeutschland aufhalten.

Juni 22

Eineahlungs-Zusage wurde von Bajusic gebrochen. Er ist wieder einmal „abgetaucht“. Möglicherweise reist er aus Normazedonine ab. Wir bleiben weiterhin dicht an ihm dran.

April 22

Josip Bajusic hält sich in Nordmazedonien auf. Von dort aus spielte er das von ihm bestens bekannte Lügenspiel. Er hält Gläubiger hin, indem er in Aussicht stellt, demnächst über grössere Summen zu verfügen. Dabei nennt er konkrete Zahlen. Er verspricht Zahlungen, die dann nicht eintreffen, kündigt zur Beruhigung der Situation Besuche in der Schweiz an, die er nicht wahrnimmt, verschickt von auf andere Namen lautenden E-Mail-Accounts „Informanten-Meldungen“, um Gläubiger in die Irre zu führen (Bajusic sei der Pass abgenommen worden, man habe ihn ausgeraubt, er leide an Epilepsie u. dgl.)

Derweil führen Privatermittlungen weitere neue Anhaltspunkte und Beweise für Straftaten zu Tage: Urkundenfälschung, Nötigung, Veruntreuung. Ein Erpressungsfall wurde im Februar bekannt. Die Aufarbeitung ist in Gang. Strafanzeigen sind in Arbeit. Der Ordnug halber weisen wir darauf hin, dass die Unschuldsvermutung gelten muss.

Febr. 22

Es gibt belastbare Indizien, dass Bajusic sich in Nordmazedonien aufgehalten hat. Ein klassischer, von Bajusic verübter Erpressungsfall ist bekannt geworden. Die Dokumentation ist im Gange.

Jan. 22

Nach wir vor hälte er div. Gläubiger mit den immer gleich gestrickten Stories nach dem gleichen Muster hin (Entschuldigungen, Beteuerungen, Ankündigungen, die nie eingehalten werden, dann wieder Vorwürfe und Drohungen) . Er legt offenkundige Fälschungen oder nichtssagende Dokumente als

„Beweise“ für seine baldige Zahlngsfähigkeit vor. Seinen Aufenthaltsort hälte er weiterhin geschickt verborgen. Angeblich soll er per Ende Januar 22 eine grosse Summer erhalten, aus der er die offenen Verpfiichtungen begleichen will. Man darf gespannt sein ;-). Status Ende Februrar 22: Keine Zahlungen erfolgt.

Dez. 21

Es ist bekannt geworden, dass Bajusic auch „Inkasso-Aufträge“ entgegengenommen hat. Da wird der„Bock zum Gärtner“! Dafür hat er sich fürstlich bezahlen lassen, bisher aber keinen Leistungsnachweis geliefert und kein Geld abgeliefert. Vertiefte Ermittlungen sind im Gang. Ferner gibt er gegenüber Gläubigern vor, an einer „Finanzierung in Griechenland“ zu arbeiten, wie immer ohne konkrete Nachweise.

 

Ausgangslage

Lange Schuldner-Karriere

Josip Bajusic, kroatischer Staatsbürger mit ehemaligem Wohnsitz in Jonschwil SG, hat in der Vergangenheit als Vorstand mehrerer Firmen Geschäfte abgewickelt, ohne sich an die eigenen Vertragsverpflichtungen zu halten. So nahm er bei diversen Personen Darlehen auf (mehrmals auch in fünfstelliger Höhe) und versprach Renditen von 5 % und mehr. In mindestens einem weiteren Fall nahm er angeblich für einen Kollegen ein Darlehen auf, und zwar mit einem irrwitzigen Bonus von fast 50%; dies vermittelte den Eindruck einer sicheren und problemlosen Rückzahlung

Josip Bajusic
Josip Bajusic

Josip Bajusic hatte mehrere berufliche Engagements, die sich alle wieder zerschlagen haben. Zahlreiche Gläubiger sind hinter ihm her. Sein Betreibungsregisterauszug ist 6 Seiten lang.

Im Jahr 202o übernahm er die Firma SwissScreen AG, ohne den in Raten zu zahlenden Kaufpreis zu entrichten. Unter seiner Führung geriet die Firma in die Zahlungsunfähigkeit und die Liquidiation.

Kommunikativer Schönredner – dreister Lügner

Bajusic bestreitet Forderungen in der Regel nicht. Im Gegenteil, er beteuert, dass er selbstverständlich alles zahlen wolle. Dabei wird er sehr konkret, mit Terminen, Beträgen und Orten. Nur verschiebt er Termine fast immer mit irgendwelchen Ausreden oder kommt schlicht und ergreifend nicht. Falls doch ein Termin zustande kommt, gibt er sich einsichtig und zuverlässig und zeigt ganz konkret auf, wann und wie er das Geld zurückzahlen kann. Um dies zu untermauern unterschreibt er auch Verträge, hält sich aber nicht an diese Vereinbarungen. Ausreden und Kontaktabbrüche folgen. Er scheut sich nicht, auch wiederholt die abenteuerlichsten Geschichten zu erzählen (sei von Gläubigern ausgeraubt worden, habe epileptischen Anfall gehabt, erfindet Fake-Identitäten, die beteuern, seine Schulden zu zahlen usw. usf.). In einem Fall hat er etwas zurückbezahlt, wenn auch nur einen Teilbetrag. Ebenfalls scheut er sich nicht, seine Gläubiger erneut um Geld anzugehen.

„Abtetaucht“

Gemäss eigener Aussage spielte er schon länger mit dem Gedanken, in einen anderen Wohnkanton zu ziehen oder sich ins Ausland abzusetzen. Dadurch wären seine immensen Schulden auf Betreibungsauszügen nicht mehr ersichtlich. Somit wäre er in der Lage, weitere Darlehen mit oberflächlich „weisser Weste aufzunehmen“ . Mittlerweile ist bekannt, dass er in Jonschwil abgemeldet ist und sich ohne fersten Wohnsitz im süddeutschen Raum aufhält. Nach eigenen Angaben möchte er wieder für die Firma Quibic, Stuttgart, arbeiten, für die er schon früher tätig war. Er gibt verschiedentliche Standortmeldungen durch wie „Skopje „, „kommenächste Woche in der Schweiz“ usw., die alle nicht verifzierbar sind. Wissen Sie möglicherweise, wo sich Bajusic aktuell aufhält? Haben Sie ihn in den letzten 3 Monaten evtl. persönlich getroffen? Schuldet er vielleicht auch Ihnen Geld?

Haben Sie Erfahrungen mit Josip Bajusic? Haben Sie aktulle Informationen über ihn?

Kontakt aufnehmen