Unseriöser Zürcher Psychiater

Tipp geben

Ein Psychiater in Zürich, lieh sich von einem seiner Patienten eine grössere Summe, welche er bis heute nicht zurückbezahlt hat. Aber damit nicht genug:

Psychiater nutzt das Abhängigkeitsverhältnis seiner Patienten aus

Der Klient, welcher bereits seit 2006 zu bei diesen Zürcher Psychiater in Behandlung war, bekam im Jahr 2012 von ihm das Angebot bei ihm zu arbeiten. Er begründet seinen Vorschlag mit therapeutischen Gründen. Natürlich hätte eine therapeutische Beschäftigung andernorts erfolgen müssen; ein Therapeut kann nicht auch Arbeitgeber und Vorgesetzter sein. Während der Anstellungszeit wurde der Klient wie auch die anderen Mitarbeiter, welche teilweise ebenfalls Patienten waren, nach seinen eigenen Schilderungen „kleingehalten“. So sagte er Sätze wie «Es ist ein Wunder, dass ein so kranker Mensch überhaupt arbeiten kann». Es ist wohl offenkundig, dass dies nicht gerade ein heilungsförderndes Klima ist.

Narzisstische Züge

Der Psychiater liess es sich nicht nehmen, sich immer wieder in über seine Patienten zu setzen. So erzählte er, dass er alles mit Leichtigkeit selbst erledigen und erlernen könne und wertete die Leistung seiner Angestellten ab. Wenn man ihm Glauben schenken könnte, kann er alles und alles anderen nichts.

Der Praxis in Zürich ging es schlecht, so bat der Psychiater seinen Patienten um ein Darlehen. Er lockte ihn mit Aussagen über „seine reiche Familie“ und wiegte ihn so in Sicherheit.  Er erhielt eine 5-stellig Summe.  Zurückerhalten hat er nichts und auch der Lohn für die Arbeit bekam nur zum Teil.

Geisterstunden, Abgabe von Medikamenten und falsche Psychiater

Unser Zürcher Psychiater hatte noch weitere lukrative Asse im Ärmel. So stellte er beispielsweise einen weiteren Patienten an und liess diesen Patientengespräche führen. Eine entsprechende Ausbildung hatte dieser Mann nicht. Weiter liegen uns Berichte vor, dass der Psychiater teilweise Geisterstunden verrechnete und dafür den Patienten Medikamente abgab.

Rechtliche und standesrechtliche Schritte sind eingeleitet.

Haben Sie möglicherweise ähnliche Erfahrungen mit einem Psychiater gemacht, sei es in Zürich oder anderswo? Wir wären im Hinblick auf die weitere Fallbearbeitung an Ihren Erfahrungen interessiert. Ihre Angaben werden streng vertraulich behandelt.

Haben Sie auch schon eine solche Erfahrung gemacht?

 

Kontakt aufnehmen