Kleinunternehmer im Baubereich

Ciraci wickelt kleinere Bauaufträge ab. Als Privatadresse gab er die Teichstrasse 23 in 79539 Lörrach an. Seine Geschäftsadresse sei aktuell in Steinen Neumapstrasse 44. Tatsächlich wohnt er in der Jahnstrasse 13, Steinen. Er hat einen Privatwagen und einen Transporter für seine Tätigkeiten.

 

Geprellte Kunden

Einen Auftrag zu Bauarbeiten erhielt er von einer Familie aus der Umgebung. Seine geleistete Arbeit wurde immer fristgerecht bezahlt und man war zu Anfang auch mit der Arbeit zufrieden.

Dann erfolgte von den Kunden aus Versehen eine Überbezahlung einer Rechnung in Höhe von EUR 36`000,–. Nachdem dies aufgefallen ist, wurde Herr Mario Ciraci aufgefordert den Betrag zurückzuerstatten. Ciraci sagte den Kunden, dass er das auch zeitnah machen will.

Eine Rückzahlung von Ciraci hat es bis heute nicht gegeben und die Krönung dabei war, dass er den Kunden mitteilte, es sei ihm nicht aufgefallen und er habe das Geld «versehentlich ausgegeben».

Mittlerweile liegt ein Vergleichsurteil vom Landgericht Freiburg vom 15.10.2020 vor. In diesem wurde er zur Zahlung von EUR 36`000.—verurteilt.

 

Mario Ciraci zahlt nichts zurück

Obwohl Ciraci geschäftlich aktiv ist, Baumaterial einkauft und Bauaufträge abwickelt, bezahlt er nichts zurück. Es kam zu einer Kontopfändung und Vollstreckung. Leider zeigte sich gemäss Gerichtsvollzieher, dass nichts zu holen sei. Wie kann das sein? Muss man den Schluss ziehen, dass er «schwarz» arbeitet? Aufgrund unserer Recherchen (Materialeinkauf, Angebote) kann man das nicht ausschliessen.

Wir bleiben dran!

 

Haben Sie Erfahrungen mit Mario Ciraci

Haben Sie Informationen über Mario Ciraci? Haben Sie Kenntnis von Aufträgen? Haben Sie ihn eventuell selbst beauftragt? Was sind Ihre Erfahrungen. Gerne können Sie uns kontaktieren. Auf Wunsch behandeln wir Ihre Informationen streng vertraulich.

Haben Sie Erfahrungen mit Ciraci?

Kontakt aufnehmen